Dorferneuerung

Dorferneuerung im Zeitraum 2008 bis 2011

Folgende Bereiche waren einbezogen

– Dorfstraße
– Sanierung der Kanalisation – Wasserleitung
– Plätze und Nebenbereiche
– Begrünung
– Hofeinfahrten
– Brunnen und Gehsteige
– Gärten und Zäune
– Dorfweiher – Neugestaltung der Uferbereiche

Die Dorfgemeinschaft betreibt ein aktives Leerstandsmanagement. Gegenwärtig werden in Fatschenbrun sämtliche Gebäude und Nebengebäude genutzt. Es geschieht auch eine Umgestaltung und Nutzungsänderung von Gebäuden. So wurde beispielsweise die ehemalige Gaststätte Moser umgestaltet.  Der weithin bekannte Hufschmied nutzt das Anwesen für Pferdestallungen und seine Schmiede.

 

Beispiele für die gelungene Dorferneuerung

Das Haus der Familie Geheeb

Geheb fertig

Die Dorfkirche

Kirche fertig

Der DorfteichSee fertig

Das Mehrzweckgebäude

MZG fertig

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.